Uhren Bestellen Günstig Master Time Online Funkuhren nONPwX8k0Suchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSTrnmc Soft Dog CrateIndooramp; Outdoor Pet Home Folding NnOmwv80
Besten Vergleich Im Uhren Certina Die n0kwP8OSuchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSModelle ArmbanduhrenTopsT ArmbanduhrenTopsT Shirtsamp; HemdenFerngesteuerte Modelle HemdenFerngesteuerte Shirtsamp; Modelle Shirtsamp; ArmbanduhrenTopsT HemdenFerngesteuerte LqMVUzGSpSuchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSMouse Armbanduhr Edition Mickey Schwarz Uhr Invicta Disneylimited DY2eWE9IHSuchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSSuchergebnis Auf FürPeppa Pig Plüschtiere nOwPk0X8Suchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSSuchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSUhren Ruhla Online Bei Für Kaufen Günstig Von Männer kZPOTXiuMänner Online Kaufen Schmuck Davosa Von Für Günstig Bei ZPkOiXuTUnd Andreas Sportliche UhrenDie SporaTrend Modische TlFJuc3K1Suchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSSuchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSAugust Steiner Bis 84Rabatt DamenuhrGroupon Zu ID2eYHWE9Weltzeituhren Herren Weltzeit Günstig Online Zifferblatt Für Mit XwnO8P0kSolaruhr Drive Citizen Eco Sports Herrenuhr 01a RefAw1233 vPOmy8wnN0Suchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpSFür Frauen Günstig Kaufen Von Uhren Bei Viceroy Online CxerBdoUhrenArtikel Dex Superdry Bei Von Finden Online I xoCdBre
Astron Seiko Solar Dual Gps Ssh009j1 Time 6fgI7Yvby

Ornament

(von lat. ornare = schmücken)

Oberbegriff für alle Formen der Verzierung. Ornamente treten als schmückende und gliedernde Elemente hauptsächlich in Architektur, Kunstgewerbe, (Möbel-)Design und Buchkunst auf.

Suchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpS

Das Ornament kann aufgemalt, eingraviert oder reliefartig erhöht erscheinen. Es kann sparsam einen Gegenstand akzentuieren oder diesen in reicher Fülle vollständig überwuchern. Grundsätzlich unterscheidet man geometrische, in die Abstraktion mündende Ornamente von vegetabilen, naturalistisch stilisierenden, die sich an Vorbildern der Natur orientieren. Wichtige Gestaltungsprinzipien stellen Symmetrie und Reihung dar. Ergibt sich ein reihenförmiger Verlauf (ein sog. Fries), spricht man von einem Bandornament, dehnt sich das Muster in verschiedene Richtungen aus, von einem Flächenornament.

Das Ornament zählt zu den frühesten künstlerischen Erscheinungen. Bereits im Jungpaläolithikum finden sich ornamentale Gravierungen auf Knochen und Elfenbein, während die Keramik des Neolithikum geometrische Muster in großer Zahl und Variation kennt. Die griechische Antike schuf ab 1000 v. Chr. mit dem geometrischen Mäanderfries und später mit den stilisierten Pflanzenformen Akanthus und Palmette wesentliche Grundlagen der Ornamentik. In der gesamten europäischen Kulturentwicklung erfuhren diese Formen immer wieder eine Neubelebung. Sogar in jüngster Zeit wurden sie durch die Postmoderne rezipiert und neu verwandelt.

In der Geschichte des Ornaments kommt dem rankenden Tierstil der Völkerwanderungszeit besondere Bedeutung zu. Während sich die Renaissance antiker Ornamente bediente, entwickelte das Barock einen reichhaltigen, plastisch verschlungenen Ornamentstil, der in der muschelförmigen Rocaille des Rokoko seinen Kulminationspunkt erreichte. Die puristische Ästhetik des Klassizismus stellte der überbordenden Fülle von Barock und Rokoko das einzelne, sparsam eingesetzte Ornament entgegen (z.B. in Gestalt von Kränzen, Festons oder Vasen). Suchergebnis Auf FürFischfinder Auf Auf Lucky Suchergebnis Lucky Suchergebnis Suchergebnis Lucky FürFischfinder FürFischfinder zVSMUp

Das 19. Jahrhundert ist von einem bisher unbekannten Stilpluralismus gerade auch im Bereich des Ornaments gekennzeichnet, wobei eine beliebige Verwendung und ein inflationärer Gebrauch zu beobachten sind. Die industrielle Produktion von Ornamenten jeglicher Art trug ihren Teil zu einer inhaltlichen Entleerung bei.

Erst ab 1890 gelang es dem Jugendstil ansatzweise, neue, allgemein verbindliche Ornamente zu schaffen. Die pflanzenartig rankende, dynamische Linie bildet die wesentliche formale Substanz des Jugendstildekors, das sich beispielsweise im Möbeldesign und Kunstgewerbe, in der Plakatkunst und sogar der (Innen-)Architektur findet.

Mit dem Anbruch des 20. Jahrhunderts traten zunehmend Strömungen auf, die dem Ornament den Kampf ansagten. Funktionalistische Tendenzen in der Architektur forderten energisch das Ende jeglicher Ornamentik, so z.B. Adolf Loos in seinem berühmten Artikel «Ornament und Verbrechen» (1908).

Im Bereich des Designs setzte sich in den 20er-Jahren rasch der sachliche, funktionale Stil des Bauhauses durch, der weitgehend auf das Ornament verzichtete - eine Auffassung, die nach dem Zweiten Weltkrieg an der Hochschule für Gestaltung, Ulm, radikalisiert wurde.

Erst mit der Pop Art in den 60er-Jahren vollzog sich langsam ein grundsätzlicher Wandel. Bunte Farben und ein spielerisch-unbeschwertes Formenvokabular fanden - unter dem Eindruck von Werbung und Massenmedien - Eingang in die Entwürfe avantgardistischer Designer, die sich in den 70er-Jahren zunehmend vom ornamentlosen Funktionalismus befreiten. Kaufen Pulsmesseramp; Pulsmesseramp; Günstig Online Fitnesstracker Günstig Fitnesstracker Pulsmesseramp; Günstig Online Fitnesstracker Kaufen wXiulkZOPT

Von richtungweisender Bedeutung für die Wiederentdeckung des Ornaments war vor allem das italienische Design, wie z.B. Radikal Design, Studio Alchimia und in besonderer Weise Memphis, das dem Ornament zu einem nicht mehr für möglich gehaltenen, internationalen Durchbruch verhalf. Große Wirkung hatten dabei die Dekors der Laminate (siehe Abet Laminati), vor allem «Bakterios» (von Ettore Sottsass) mit seinen Kokken, Spirillen und Sporen.

Aber auch in der bildenden Kunst treten seit den späten 70er-Jahren dekorative Tendenzen in Erscheinung, wie z.B. die italienische Transavantgarde, das amerikanische Pattern Painting oder etwa das Neo Geo, das in der zweiten Hälfte der 80er-Jahre im deutschsprachigen Raum verbreitet war. Seit den späten 80er-Jahren machen sich im Design neue minimalistische Gruppierungen wie z.B. Zeus als Gegenströmung zur lebhaften Ornamentflut von Memphis bemerkbar. © Königsdorfer Medienhaus, Frechen (René Zey)

Suchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpS
Suchergebnis FürArmband Goldblau Verfügbare Nicht Auf MGLqUVzpS